Bachelor Thesis LA

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche

---> zurück zur Modulübersicht Landschaftarchitektur

Modulname Bachelor Thesis
Modul-Nummer 6.7
Studiengang Landschaftsarchitekur
Profilbereich Bachelor Thesis
Modulleitung Prof. Dipl.-Ing. Bü Prechter
Semester 7
Lehrform Seminar
ECTS 12
Prüfungsleistung Hausarbeit (12 Wochen, bzw.

3 Monate + M 10)

Angestrebte Lernergebnisse

Kenntnisse

  • Allgemein gültige Gestaltungsregeln
  • Morphologisches Basiswissen
  • Bedürfnisstrukturen von Nutzergruppen
  • Anforderungen spezifischer Freiraumtypen
  • Zeichen- und Darstellungstechniken
  • Material- und Technikgrundlagen
  • Vortrags- und Moderationstechniken
  • Grundlagen und Methoden des wirtschaftlichen Bauens

Fertigkeiten

  • Erfassen von Planungs- und Entwurfsanforderungen
  • Anwendung von Methoden zur Entwicklung alternativer Lösungsansätze
  • Darstellen und Kommunizieren von Planungs- und Entwurfsschritten
  • Technische Umsetzung des Entwerfens

Kompetenzen

  • Beurteilung und Optimierung alternativer Lösungsansätze
  • Findung einer optimierten Gesamtlösung für die Entwurfsanforderungen
  • Beurteilung der baulichen Realisierbarkeit

Modulinhalte

Die Bachelor-Thesis ist eine Abschlussarbeit, die zeigen soll, dass der Studierende befähigt ist, innerhalb von 12 Wochen eine praxisorientierte Entwurfsaufgabe selbstständig zu bearbeiten und vor einem Fachpublikum vorzutragen.

Die Bearbeitung findet in Form eines berufstypischen Wettbewerbs statt. Die zur Wahl stehenden Themen sind in zwei Kategorien einzuordnen:

  • Einfaches Entwurfsthema, das mit kompletter Werkplanung konstruktiv zu lösen ist;
  • Komplexes Entwurfsthema, das über alternative Vorentwurfsansätze zu einem Entwurf mit hohem Durcharbeitungsgrad ausgearbeitet wird.

Die Studierenden haben bis zu einer festgelegten Frist ein Vorschlagsrecht für Themen der Bachelor-Thesis. Im Falle der Befürwortung durch die Studiengangleitung wird dieses Thema allen Studierenden angeboten.

Die Bewertung der Bachelor-Thesis erfolgt im Rahmen einer Kollegialprüfung.

Die Bearbeitung erfolgt vorwiegend eigenständig, wird jedoch seminaristisch in mindestens vier Prozessschritten begleitet:

  • Einführung in die Arbeitsthemen, Unterlagenausgabe
  • Rückfragenkolloquium (protokolliert)
  • Zwischenkolloquium (protokolliert)
  • Präsentation der Bachelorthesis mit hochschulöffentlichem Kolloquium

Ressourcen

Literatur

  • Verweis auf Literaturangaben zu den Modulen 1.1.1 bis 5.7

Verschlagwortung