Eingriff und Ausgleich

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arbeitsbereiche der LandschaftsplanungRaumordnungNaturschutz, Landschaftspflege und ErholungEingriffs-/AusgleichsregelungArbeitsbereicheLapla Eingrifssregelung.jpg
Über dieses Bild

--> Zurück zum Portal Landschaftsplanung

--> Zurück zur Themenübersicht Arbeitsbereiche der Landschaftsplanung


Allgemeines

Die in verschiedenen Gesetzen (NatSchG, UVPG, Baugesetzbuch) verankerten Eingriffs-/Ausgleichs-Regelungen sollen negative Auswirkungen so genannter "Eingriffe" - zumeist handelt es sich um neue (bauliche) Nutzungen - in den Naturhaushalt möglichst vermeiden. Unvermeidbare Eingriffe müssen minimiert und ausgeglichen werden.

Diese Regelung ist ein Instrument des Naturschutzrechts, das bei allen Genehmigungen oder Bewilligungen, die Behörden erteilen, im „Huckepack-Verfahren“ mitläuft. D.h., die zuständige Behörde muss unter Beteiligung der Naturschutzverwaltung prüfen, ob der Eingriff in die Natur erheblich ist, ob er zu untersagen ist, bzw. wie Schäden zu mindern und auszugleichen sind. Der Eingreifer muss sich im Falle der Genehmigung den damit verbundenen Auflagen unterwerfen und trägt die Kosten.

Im wissenschaftlich-ökologischen Sinn ist ein Ausgleich von Eingriffen in Ökosysteme nahezu nie möglich. Im juristischen Sinn ist ein Eingriff dann ausgeglichen, „wenn und sobald keine erhebliche oder nachhaltige Beeinträchtigung des Naturhaushalts zurückbleibt und das Landschaftsbild landschaftsgerecht wiederhergestellt oder neu gestaltet ist“. Dies ist in grober Orientierung dann der Fall, wenn

- im Einflussbereich der Planung wieder/weiterhin die gleichen Arten und Lebensgemeinschaften mit etwa gleichen Populationsgrößen vorkommen,
- Grundwassererneuerung und Grundwasserqualität nicht (mehr) beeinträchtigt werden,
- Oberflächengewässer einen mit dem Umfeld vergleichbaren Zustand aufweisen,
- die Bodenfruchtbarkeit und -nutzbarkeit nicht verschlechtert wurde,
- der Lufthaushalt und das Geländeklima nicht wesentlich verschlechtert bzw. verändert wurden,
- das Landschaftsbild wieder landschaftsgerecht ist. (Du) / (Ba)


Aufgaben im Bereich der Eingriffsreglungen (als sensitive Abbildung)

Strategische UmweltprüfungUmweltverträglichkeitsstudieUmweltberichtÖkokontoFFH-VerträglichkeitsstudieUmweltbaubegleitungLandschaftspflegerischer Begleit- und AusführungsplanArbeitsbereicheLapla Eingriffsregelung2.jpg
Über dieses Bild

Links

http://oekohauptstadt.goracer.de/oeko/instrumente_des_naturschutzes.htm

Literatur

Zu den Hauptthemen


Verschlagwortung