Lebensdauer von Pflanzen

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche

---> zurück zur Übersicht: Glossar Vegetationsplanung

Definition

  • Zeitspanne eines Lebens von der Keimung bis zum Absterben einer Pflanze.
  • Unterschieden werden kurzlebige (ephemere), die oft nur ein bis fünf Jahre überdauern (Kurzlebigkeit) und langlebige Pflanzen (Langlebigkeit), wobei es extrem langlebige Arten gibt, die mehrere 100 Jahre alt werden können.
  • Die Lebensdauer von Stauden z.B. reicht von drei bis über mehrere Jahrzehnte, bei wenigen über 100 Jahre, z.B. Welwitschia mirabilis, und ist für die Planung dynamischer, langlebiger und dauerhafter Pflanzungen von besonderer Wichtigkeit.

Quellenangabe

  • ARBEITSKREIS "PFLANZENVERWENDUNG" BEIM BUND DEUTSCHER STAUDENGÄRTNER (Hg.): Allgemeiner Leitfaden zur Staudenverwendung im öffentlichen Grün. 2007.

Verschlagwortung