Schutzgut Kultur-/Sachgüter

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schutzgut BodenSchutzgut WasserSchutzgut Klima/LuftSchutzgut Pflanzen/TiereSchutzgut Landschaftsbild/ErholungSchutzgut Kultur-/SachgüterSchutzgut MenschWechselwirkungen zwischen den SchutzgüternSchutzgut KulturSachgueter.jpg
Über dieses Bild

--> Andere Schutzüter können rechts in die Grafik angeklickt werden

--> Zurück zum Portal Landschaftsplanung

--> Zurück zur Übersicht Schutzgüter


Allgemeines

Kultur- und Sachgüter wie beispielsweise Baudenkmale oder archäologische Fundstellen sind in der Regel unwiederbringlich und verschwinden bei ihrer Entfernung dauerhaft [1]. Deshalb müssen sie gemäß BauGB (vgl. § 1 (6) 7.) und UVPG (vgl. § 2 (1) 3.) Gegenstand der Umweltprüfung sein.

Das BNatSchG ruft in § 2 dazu auf, sie zu schützen und zu erhalten: „Historische Kulturlandschaften und -landschaftsteile von besonderer Eigenart, einschließlich solcher von besonderer Bedeutung für die Eigenart oder Schönheit geschützter oder schützenswerter Kultur-, Bau- und Bodendenkmäler, sind zu erhalten.“


Wichtigste Datenquellen

Kartenwerk Kurzcharakterisierung Nähere Informationen, Verfügbarkeit und Bestellmöglichkeiten
Geologische Karte von Baden-Württemberg
M 1 : 25.000 (GK 25)
Die GK 25 vermittelt ein flächendeckendes Bild vom Aufbau des Untergrunds. Sie zeigt vor allem die Verbreitung der Gesteinsschichten an der Erdoberfläche, gibt Auskunft über deren Beschaffenheit und Alter sowie über Lagerungsverhältnisse und Störungen.
Im Erläuterungsheft stehen ausführlichen Beschreibungen u. a. zur Entstehung der Schichten sowie Ausführungen zu den Grundwasser- und Baugrundverhältnissen, nutzbarer Gesteinsrohstoffe und Böden.“
- Landesamt für Geologie, Rohstoff und Bergbau Baden-Württemberg
- Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg
Daten der Denkmalämter


Arbeitshilfen, Leitfäden und Methoden für die Erfassung, Bewertung und Planung

Links

Literatur

Referenzen

  1. Wikipedia [Stand: April 2009]


Verschlagwortung