Staedtebauliches Entwerfen 3

Aus Wikifk5
Version vom 20. März 2012, 12:45 Uhr von Daniela.kuehfuss (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

---> zurück zur Modulübersicht Stadtplanung

Modulname Städtebauliches Entwerfen 3
Modul-Nummer 2.3
Studiengang Stadtplanung
Profilbereich Städtebauliches Entwerfen
Modulleitung

Prof. Dipl.-Ing. Cornelia Bott

Semester 3
Lehrform Projekt und Vorlesung
ECTS 5
Prüfungsleistung Projektarbeit (12)
Lehrveranstaltung 1 Projekt Entwerfen III
Lehrveranstaltung 2 Stadtteil- und Gebäudetypologien I (Vorlesung)

Angestrebte Lernergebnisse

Kenntnisse

  • über die Fragmentierung die Ganzheit der Stadt in ihrer stadtmorphologischen und stadträumlichen Dimension erkennen lernen
  • von stadtmorphologischen Grundlagen
  • von Funktionen und Gestaltungsprinzipien
  • über Selbststeuerung

Fertigkeiten

  • Erlernen von Entwurfsmethoden und Instrumenten.
  • Anwenden der Methoden anhand von Projektarbeiten. Zielorientierte Darstellungen unter Berücksichtigung sektoraler Parameter

Kompetenzen

  • selbständiges Anwenden von Methoden und Instrumenten auf neue Ausgangssituationen.
  • sichere Präsentation mit Hilfe von Plänen.

Modulinhalte

Projekt Entwerfen III

Bestandsaufnahme und Analyse unterschiedlicher Stadtteil- und Gebäudetypologien in der Analogie. Auseinandersetzung mit aktuellen Planungen ähnlichen Inhaltes. Einarbeitung von stadtmorphologischen und stadträumlichen Grundlagen; Funktionen und Gestaltungsprinzipien von Netzen (Straßen, Plätze, Freiräume, etc.) unter Beachtung von Restriktionen, z.B. umweltrelevanter Faktoren und übergeordneten Zielsetzungen. Ableiten von Planungsparametern und Aufstellen von Programmzielen für das eigene Projekt: Erarbeiten und Darstellen einer SWOT-Analyse und eines Städtebauliches Konzeptes eines Quartiers mit Schwerpunkt Struktur und Elemente im Stadt- (teil)system. Einbeziehung sektoraler Kriterien der Freiraum- und Umweltplanung. Herleiten der städtebaulichen Idee – abstrakt übergeordnet - und im städtebaulichen Konzept vertieft ausgearbeitet / Arbeitsmodell.

Stadtteil- und Gebäudetypologien I

Analyse von System, wie Grundformen der Stadt/ des Stadtteils, Erschließungsformen, Nutzungen; Struktur wie Erschließungs-, morphologische - und Parzellenstrukturen; Elemente wie Gebäudetypen, Parzellen, Nutzungen und ihre Auswirkungen auf die Stadtgestalt den Freiraum und die Erschließung.

Lehrveranstaltungen

  • Projekt Entwerfen III
  • Stadtteil- und Gebäudetypologien I

Ressourcen

Literatur

  • Eigenes Skript, Umdrucke
  • Aminde, H.-J. (1994): Plätze in der Stadt, Hatje Verlag, Ostfildern
  • Ermel, H. (Hrsg.) (2004): Grundlagen des Entwerfens, Das Beispiel, Darm-stadt, Europan (Hrsg.): Ergebnisse der Wettbewerbe
  • Feldtkeller, A. (Hrsg.) (2001): Städtebau: Vielfalt und Integration, DVA, Stutt-gart
  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (2007): Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen, RASt 2006, Köln
  • Prinz, D. (1999): Städtebau – Band 1: Städtebauliches Entwerfen, Kohlhammer, Stuttgart, 7. Auflage
  • Prinz, D. (1997): Städtebau – Band 2: Städtebauliches Gestalten, Kohlhammer, Stuttgart, 6. Auflage
  • Sitte, C. (1889, 1901): Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen, Wien, New York, Springer- Verlag, (Nachdruck der 3. Auflage)

Verschlagwortung