UVPG

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche

UVPG ist die Abkürzung für das Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung.

Mit diesem Gesetze wird die europäische UVP-Richtlinie über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten (85/337/EWG) in nationales Recht überführt.

Der Zweck dieses Gesetzes ist es, bei bestimmten, in der Anlage des Gesetzes aufgeführten Vorhaben, die Auswirkungen auf die Umwelt vor ihrer Durchführung im Rahmen von Umweltprüfungen (Umweltverträglichkeitsprüfung und die strategische Umweltprüfung) umfassend zu ermitteln, zu beschreiben und zu bewerten. Das Ergebnis dieser Prüfung ist bei der Entscheidung über die Zulassung des geplanten Vorhabens zu berücksichtigen.

Der Gesetzestext in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Februar 2010, BGBl. I S. 94, zuletzt geändert am 28. Juli 2011, BGBl. I S. 1690 [1]

(Du)


Zu den Hauptthemen


Verschlagwortung