Wildstaude

Aus Wikifk5
Wechseln zu: Navigation, Suche

---> zurück zur Übersicht: Glossar Vegetationsplanung

Definition

  • Im Vergleich zur gärtnerisch gezüchteten Schmuckstaude, natürlichen Standorten entstammende Staude, die in Gärtnereien so für den Verkauf weiterkultiviert wird, dass sie ihren ursprünglichen Charakter beibehält.
  • Es gibt nur wenige, durch Auslesen entstandene Sorten.
  • Die Lebensbereiche der Wildstauden wurden zum Vorbild ökologisch begründeter, standortgerechter, naturnaher gärtnerischer Pflanzungen.
  • Wildstauden mit dekorativem Blattwerk (Blattschmuckstauden) steigern in ihrer Schlichtheit die Wirkung der Blütenstauden.

Quellenangabe

  • EVERT, KLAUS-JÜRGEN (Hg.): Lexikon - Landschafts- und Stadtplanung. Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001.

Verschlagwortung